Corona-Lagebericht 5. März 2021 Schnelltestzentrum im Sindelfinger Rathaus bietet vom 8. bis 12. März täglich Tests – Einzelhandel öffnet voraussichtlich wieder ab Montag, städtische Einrichtungen öffnen schrittweise

Der wöchentliche Corona-Lagebericht zeigt die Entwicklung des Infektionsgeschehens in Sindelfingen und informiert über aktuelle Themen. In der kommenden Woche öffnet der Einzelhandel unter Wahrung von Infektionsschutzkonzepten voraussichtlich wieder, im Rathaus besteht täglich von 10 bis 14 Uhr die Gelegenheit vor dem wieder zulässigen Innenstadtbummel einen Schnelltest zu absolvieren. Die Öffnung städtischer Einrichtungen erfolgt im Laufe der Woche auf Basis der Details der noch ausstehenden erneuerten Corona-Verordnung des Landes.

Am vergangenen Mittwoch haben sich die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder auf eine schrittweise und an der Inzidenz orientierte Lockerung des Lockdowns geeinigt. Aktuell wird der Bund-Länder-Beschluss in Landesrecht überführt, Details werden erst mit der angepassten Corona-Verordnung des Landes veröffentlicht. Davon hängen auch alle weiteren Öffnungsschritte in Sindelfingen ab.

„Ich freue mich nach dieser schwierigen Phase auf eine Öffnungsperspektive – darauf haben die Menschen lange gewartet. Wenn auch nur schrittweise, freuen wir uns dennoch, dass wir Stück für Stück mehr Normalität in unserem Alltag wiedergewinnen. Wichtig bleibt dennoch, dass wir achtsam bleiben, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer.

Ein wichtiger Aspekt ist die Öffnung des Einzelhandels unter Wahrung von Hygienekonzepten ab dem 8. März, insofern eine Inzidenz von unter 50 erreicht ist. Dies ist Stand heute im Landkreis Böblingen der Fall. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 soll das Einkaufen im Einzelhandel nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sein.

Tägliches Schnelltestangebot im Rathaus in der kommenden Woche

Trotz dieses positiven Ausblicks bleibt die Situation insbesondere auch mit Blick auf die vermehrt auch in Sindelfingen auftretenden Virusvarianten weiterhin angespannt. Flächendeckende Testungen werden bundesweit zunehmend eingeführt.

„Auch wenn wir noch auf die aktualisierte Corona-Verordnung des Landes warten, so gehen wir nach heutigem Stand davon aus, dass der Handel ab dem kommenden Montag wieder öffnen darf. Dabei möchten wir als Stadtverwaltung unsere Händlerinnen und Händler kräftig unterstützen. Um mögliche Infektionsketten in Sindelfingen frühzeitig zu unterbrechen und den Einzelhandel bei der Wiedereröffnung zu unterstützen, erhalten daher Sindelfingerinnen und Sindelfinger sowie Besucherinnen und Besucher unserer Innenstadt in der kommenden Woche täglich von 10 bis 14 Uhr die Möglichkeit, sich nach vorheriger Anmeldung über die Corona-Hotline im Rathaus kostenlos einem Schnelltest zu unterziehen“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. „Bereits seit Mitte Januar bieten wir im Rathaus an den Wochenenden Schnelltests an, die gut nachgefragt werden. Ich freue mich, dass das DRK und die Feuerwehr uns nun auch in der kommenden Woche unterstützen.“

Die Schnellteststation im Rathaus-Foyer hat zwischen dem 8. und 12. März täglich von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Am 13. Und 14. März muss die Testung aufgrund der Landtagswahl und ihrer Vorbereitung ausgesetzt werden. Der Schnelltest ist für alle Bürgerinnen und Bürger einmal pro Woche kostenfrei.

Sindelfingerinnen und Sindelfinger sowie Besucherinnen und Besucher der Innenstadt können einen Testtermin über die Sindelfinger Corona-Hotline unter 07031 / 94-611 oder 94-621 buchen. Die Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr erreichbar.

Öffnung städtischer Einrichtungen

Auch hinsichtlich weiterer Lockerungen im Bereich Sport und Galerien/Museen hat die Ministerpräsidentenkonferenz sich positiv geäußert.

„Neben den Öffnungen im Einzelhandel sind ab der nächsten Woche auch Öffnungen bei kulturellen Einrichtungen wie Museen und Galerien möglich, darauf freuen sich unter anderem auch unsere Stadtgalerie und die städtischen Museen. Allerdings liegt die aktualisierte Corona-Verordnung bisher nicht vor, wie mittlerweile beinahe zur Tradition geworden, werden Details erst am Wochenende bekannt gegeben. Weil wir diese Details aber für Öffnungskonzepte brauchen, können wir letzte Vorbereitungen erst nach der Veröffentlichung treffen – alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich darauf, dann schnellstmöglich wieder kulturbegeisterte Besucherinnen und Besucher begrüßen zu dürfen,“ sagt Roland Narr, einer der operativen Leiter des städtischen Krisenstabs.

Da die Umsetzung in Landesrecht aktuell noch aussteht und somit keine Rechtsgrundlage sowie keine Übersicht der mit den Regelungen verbundenen Auflagen vorliegt, plant die Stadt Sindelfingen aktuell ihre Sportstätten sowie Museen und Galerien voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche zu öffnen. Weiterführende Informationen werden bekanntgegeben.

Aktuelle Infiziertenzahlen (Stand 4. März, 18:30 Uhr)

In Sindelfingen sind aktuell 48 Personen infiziert. Darüber hinaus ist bei 86 Personen die Mindestabsonderungsfrist bereits abgelaufen, sind jedoch noch nicht gesund gemeldet*

Registrierte Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie: 2275, davon wieder genesen 2108, davon verstorben 33.

*Hintergrund: Die Quarantäne von Infizierten dauert 10 Tage, die Personen müssen jedoch mindestens 48 Stunden symptomfrei sein (und dies melden) bevor die Quarantäne aufgehoben wird. Halten Symptome an, wird die Quarantäne verlängert.

Schreibe einen Kommentar