Corona-Lagebericht 5. Februar 2021

Der wöchentliche Corona-Lagebericht zeigt die Entwicklung des Infektionsgeschehens in Sindelfingen und informiert über aktuelle Themen.

„Erfreulicherweise zeigt sich bei den Infektionszahlen ein positiver Trend, dennoch wird der Lockdown vorerst weiter unser aller Alltag prägen, bis wir eine stabile Situation erreicht haben. Kontakte zu reduzieren, Abstand zu halten und Maske zu tragen, wo geboten auch medizinische – diese Maßnahmen tragen entscheidend dazu bei, die Infektionszahlen weiter zu senken. Auf längere Sicht können uns die voranschreitenden Impfungen optimistisch stimmen. Ich freue mich deshalb sehr, dass nun auch die Impfungen im Kreisimpfzentrum in der Sindelfinger Messe anlaufen – am 14. Februar geht es los, die Anmeldung ist ab dem 12. Februar möglich,“ so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer.

Die Terminvergabe erfolgt zentral über die Telefon-Hotline 116 117 oder über die Online-Terminplattform www.impfterminservice.de. Für Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre und älter sind und damit zur ersten Impfgruppe gehören, bietet der DRK-Kreisverband Böblingen eine Corona-Impfhilfe unter der Telefonnummer 07031 6904222 an, die bei Bedarf bei der Impfanmeldung unterstützt.

Am Sonntag wieder Schnelltests im Rathaus möglich
Wie bereits in den vergangenen Wochen können Bürgerinnen und Bürger auch an diesem Sonntag, 7. Februar von 10 bis 14 Uhr, wieder kostenlos die Schnelltest-Station im Rathaus nutzen. Vorgesehen sind die Tests für Sindelfingerinnen und Sindelfinger, die Familie und Angehörige der Risikogruppe im Krankenhaus oder Pflegeheim, aber auch im privaten Umfeld, besuchen wollen. Bürgerinnen und Bürger, die das Angebot wahrnehmen wollen, werden um vorherige Anmeldung über die Corona-Hotline der Stadt Sindelfingen unter 07031 / 94-611 oder
94-621. Die Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr erreichbar. Weitere Informationen sind unter www.sindelfingen.de/coronaschnellteststation zusammengestellt.
Seit dem 29. Januar können sich Bürgerinnen und Bürger auch im neuen Schnelltest-Zentrum auf dem unteren Breuninger-Parkplatz testen lassen, das neue Schnelltestzentrum hat unter der Woche und an Samstagen geöffnet. Alle Informationen zu den Schnelltestzentren im Landkreis Böblingen sind unter www.lrabb.de/schnelltestzentren zu finden.

Aktuelle Infiziertenzahlen (Stand 4. Februar, 18:00 Uhr)
In Sindelfingen sind aktuell 33 Personen infiziert. Darüber hinaus ist bei 150 Personen die Mindestabsonderungsfrist bereits abgelaufen, sind jedoch noch nicht gesund gemeldet*
Registrierte Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie: 2123, davon wieder genesen 1908, davon verstorben 32.
*Hintergrund: Die Quarantäne von Infizierten dauert 10 Tage, die Personen müssen jedoch mindestens 48 Stunden symptomfrei sein (und dies melden) bevor die Quarantäne aufgehoben wird. Halten Symptome an, wird die Quarantäne verlängert.

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter www.sindelfingen.de/corona zu finden. Auf www.sindelfingenhaeltzusammen.de werden verschiedene Angebote und Initiativen vorgestellt.
Alle Informationen zu den Schnelltestzentren im Landkreis Böblingen sind unter www.lrabb.de/schnelltestzentren zu finden.

Die Corona-Verordnung des Landes finden Sie auf der Webseite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de

Die Stadt Sindelfingen hat eine Hotline eingerichtet, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr allgemeine Fragen zum Thema Corona in Sindelfingen beantworten. Die Hotline ist erreichbar unter folgenden Nummern: 07031 / 94-611 oder 94-621.

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar. Bereitschaftsdienst: 116 117 

Die zentrale Corona-Ambulanz ist von Montag bis Sonntag, an 7 Tagen die Woche, geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt über den Hausarzt bzw. am Wochenende über den Notfalldienst. An Wochenenden, wenn die Hausärzte telefonisch nicht erreichbar sind, wenden sich die Patienten an die Notfallpraxen in den Krankenhäusern bzw. die Nummer 116 117. Von dort kann ebenfalls die Weiterleitung an die Corona-Ambulanz erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten
–        des Landratsamts Böblingen – www.lrabb.de
–        des Robert Koch Instituts – www.rki.de/covid-19
–        des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg – www.gesundheitsamt-bw.de
–        des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg –
www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
–        des Bundesministeriums für Gesundheit – www.zusammengegencorona.de
–        der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung –
www.infektionsschutz.de/coronavirus/